Senioren

"Die Kirche, die sich um die Kinder und alten Menschen sorgt, wird zur Mutter von Generationen von Gläubigen und dient zugleich der menschlichen Gesellschaft, damit der Geist der Liebe, der familiären Vertrautheit und der Solidarität allen helfen möge, die Vaterschaft und Muitterschaft Gottes wiederzuentdecken.

Wenn ich den Evangeliumsabschnitt Lk 2,21-38 lese, dann denke ich gerne daran, dass die jungen Menschen, Joseph und Maria, und auch das Kind, all das tun, was das Gesetz sagt. Viermal sagt es der hl. Lukas, um das Gesetz zu erfüllen. Sie sind dem Gesetz gehorsam, die jungen Leute!

Und die beiden Alten erregen Aufsehen! Simeon erfindet in diesem Augenblick eine eigene Liturgie und lobt, Lobgesang an Gott, Laudes. Und die alte Frau kommt und erzählt, sie predigt, indem sie plaudert: Seht euch das an! Wie frei wir sind! Und dreimal wird von den beiden Alten gesagt, dass sie vom Heiligen Geist geführt werden. Die jungen Menschen vom Gesetz, diese vom Heiligen Geist. Wir müssen auf die alten Menschen blicken, die diesen Geist in sich tragen, auf sie hören!" ...

 

"Die alten Menschen sind die, die uns die Geschichte, die Lehre, den Glauben bringen und sie uns als Erbe hinterlassen. Sie sind wie ein guter, gealterter Wein, das heißt sie haben in sich die Kraft dazu, uns dieses edle Erbe zu geben." 

                                                                                                  

                                                                                                                     Papst Franziskus

_________________________________

PAPST FRANZISKUS, Eure Weisheit ist unser Reichtum. Impulse für Senioren, Leipzig 2015.                                                                                                               

Papst Franziskus zu seinem Vorgänger Benedikt XVI.: " Es gibt etwas, das meine Beziehung zu Benedikt kennzeichnet ... Es ist wie den Großvater im Hause zu haben ... Er ist ein so vorsichtiger, besonnener Mann! Er mischt sich nicht ein."

         24. Januar 2016:                                                                                            Lustige Musikanten und Musikkabarett beim Seniorennachmittag

Die Topstars der lustigen Musikanten: vorne von links Manuela Aigner, Maria Hamann, Monika Lachner und Theresia Gruber (als Popgruppe Abba); Foto und Bericht: Bichlmeier

Reicheneibach. Die „Lustigen Musikanten“ mit Marianne und Michael sorgten für Jubel und Begeisterung beim Seniorennachmittag am vergangenen Sonntagnachmittag im Gasthaus Hüllmayer in Engersdorf. Bereits bei den Wildecker Herzbuben schunkelten die zahlreichen Senioren mit. Nicht weniger rissen Gitti und Erika, die Jacobs-Sisters und die Popgruppe Abba die Gäste mit. Nach diesem Auftritt stockte jedoch die Show, weil Heino nicht rechtzeitig nach Engersdorf kam. So musste kurzerhand Bürgermeister Matthäus Mandl in das Kostüm von Heino schlüpfen und „Blau blüht der Enzian“ singen. Auch dabei war die Freude und der Applaus der Gäste groß. Sein gesangliches und kabarettistisches Können zeigte Kaplan Markus Hochheimer, als er mehrere Titel von Fredl Fesl sang und sich dabei selbst mit der Gitarre begleitete.

Vorsitzende Edith Peterhans wünschte den Gästen, dass sie ihre täglichen Sorgen für einige Stunden vergessen können. Bürgermeister Matthäus Mandl bedankte sich in seinem Grußwort für die Organisation des Nachmittages.

Bei Kaffee, Kuchen und Würstl verbrachten die Senioren kurzweilige und unterhaltsame Stunden. Unter den Gästen waren Kirchenpfleger Hermann Petz, Pfarrgemeinderatssprecher Josef Peterhans und die Vertreter der Banken, die den Seniorennachmittag mitfinanzierten.  

Fröhliche Seniorenrunde Gangkofen

Einmal im Monat  treffen sich die Seniorinnen und Senioren im Pfarrsaal zu einer fröhlichen Runde. Dem gemütlichen Teil bei Kaffee und Kuchen gehen oft eine Eucharistiefeier oder Andacht voraus. Die Treffen sind mit Vorträgen oder anderen Angeboten gestaltet. Zuweilen machen sich die Senioren auch auf zu einem Halbtagesausflug.

Jeder Interessierte (auch junggebliebene Senioren) sind herzlich willkommen.

 

Leitung: Gottfrieda Kindermann

Geistlicher Beirat: Kaplan Markus Hochheimer

 

 

 

Die Gangkofener Seniorenrunde im Oktober 2014 / Foto: Hochheimer

Seniorengemeinschaft Obertrennbach

Leitung: Albert Lex

 

Die Faschingsfeier der Obertrennbacher Senioren 2016 / Foto: Bichlmeier